CLIP und CLIR

Einfache Einstellungen zur Rufnummerübermittlung und -unterdrückung

Kostenfrei testenSo funktioniert’s

Bestimme mit unseren Einstellungen zu CLIP (Calling Line Identification Presentation) und CLIR (Calling Line Identification Restriction)

  • ob Deinen Kunden die Telefonnummer Deines Outbound Callcenters angezeigt wird oder nicht,
  • welche Rufnummer an welche Kundengruppe übermittelt wird,
  • und ob Dir die Rufnummern Deiner Kunden angezeigt werden sollen.

So kannst du etwa leicht zwischen Bestands- und Neukunden differenzieren, oder Vertraulichkeit für Deine Kunden erzeugen.

Der Nutzen von CLIP und CLIR

  • Individualisierung

    Mittels CLIP legen Deine Agenten flexibel fest, welchen Kunden sie welche Rufnummer aus Deinem Nummern-Portfolio anzeigen. So kannst Du zwischen verschiedenen Kundengruppen differenzieren.

  • Anonymität

    Aus verschiedenen Gründen kann es von Vorteil sein oder zur Markenstrategie gehören, die Identität Deines Callcenters zu verbergen. Die Einstellung von CLIR erfordert nur einen Mausklick.

  • Vertraulichkeit

    Auch bei eingehenden Anrufen kann die Rufnummer-Unterdrückung via CLIR eingestellt werden. Durch eine anonyme Hotline kannst Du für Vertraulichkeit sorgen – etwa bei Anfragen zu sensiblen oder persönlichen Themen.

Jetzt Deine Hotline individualisieren

Dank Rufnummer-Management und weiteren Funktionen Deiner Callcenter Software

Screenshot Microsoft Teams

So änderst Du die User Provided Number

In unserer Callcenter Software kannst Du ganz einfach selbst festlegen, welche und ob eine Rufnummer angezeigt werden soll – sowohl bei eingehenden als auch bei ausgehenden Anrufen. Konfiguriere selbst, welche Rufnummern angezeigt werden können oder ob du es auch zulässt, anonyme Anrufe zu tätigen.
Bei eingehenden Anrufen kannst Du dir beispielsweise die ursprüngliche Anrufernummer oder aber auch die Nummer des transferierenden Agenten anzeigen lassen.
Auch bei ausgehenden Anrufen kannst Du selbst entscheiden, ob die ursprünglich angerufene Nummer, die Agentennummer oder aber auch keine Nummer angezeigt werden soll.
Hast Du die Nummern einmal konfiguriert, können die Einstellungen ganz einfach in der Service-Queue unter ausgehenden Weiterleitungen angepasst werden.

Fragen und Antworten zur Rufnummer-Übermittlung

  • CLIP steht für Calling Line Identification Presentation und ist ein sogenanntes vermittlungstechnisches Leistungsmerkmal. Hat ein Anruf dieses Merkmal, bedeutet das, dass die Rufnummer des Anrufenden angezeigt wird. Mit Softwares wie der ACD-Lösung von telegra kannst Du festlegen, ob Anrufe (ausgehend oder eingehend) die Rufnummer übermitteln sollen. Bei von Deinem Outbound Call Center ausgehenden Anrufen kannst Du zudem entscheiden, welche “User Provided Number” aus Deinem Portfolio an Rufnummern angezeigt werden soll – statt der netzseitig Festgelegten. Du kannst zwischen allen Nummern wählen, für die Du ein Nutzungsrecht hast. Das beeinflusst jedoch nur die Nummer auf der Display-Anzeige der Kunden. Im Hintergrund wird dennoch die “Network Provided Number” mit übermittelt.

  • Das Merkmal der Calling Line Identification Presentation wird auch als “CLIP no screening” bezeichnet. “No screening” bedeutet hier, dass die übertragene Rufnummer vom Netzbetreiber nicht auf Richtigkeit überprüft wird. Es können allerdings nur Telefonnummern verwendet werden, für die ein Nutzungsrecht vorliegt.

  • CLIR steht für Calling Line Identification Restriction. Das bedeutet, dass die Rufnummer eines Anrufes unterdrückt wird. Wenn also ein Anruf mit aktivierter CLIR-Funktion eingeht, wird die Rufnummer des Anrufers auf dem Display des Angerufenen nicht angezeigt. Im Callcenter ist die Konsequenz, dass der Agent einen eingehenden Anruf nicht einem Kundenkontakt zuordnen und die Rufnummer nicht in die Kontaktdatenbank aufnehmen kann. In einigen Fällen, etwa bei Hotlines zu sensiblen Themen, wird die Funktion bewusst eingesetzt, um Anonymität zu gewährleisten. Auch umgekehrt kann die Funktion eingesetzt werden, um ausgehende Anrufe Deines Outbound Callcenters zu anonymisieren.

  • Mithilfe der CLIP-Funktion Deiner Callcenter Software kannst Du entscheiden, welchen Kunden welche Telefonnummer – von Deinen verfügbaren Rufnummern – angezeigt werden soll, statt der netzseitig festgelegten Rufnummer. So können Deine Agenten den Kundenkontakt personalisieren und etwa zwischen Bestands- und Neukunden unterscheiden.

    CLIR, also die Rufnummerunterdrückung, hat ebenfalls verschiedene Vorteile. Wenn Du Deinen anrufenden Kunden erlaubst, ihre Rufnummer zu unterdrücken, ermöglichst Du eine diskrete Kommunikation. Besonders bei Service-Hotlines zu sensiblen Themen, etwa zur Beratung bei Krankheiten oder anderen emotionalen und privaten Herausforderungen, ist Anrufenden der Schutz der Privatsphäre besonders wichtig. Insgesamt kann CLIR zu einer erhöhten Anrufrate führen, wenn Anrufende wissen, dass ihre Privatsphäre respektiert wird und sie ihre Rufnummer nicht preisgeben müssen.

    Umgekehrt kannst Du mit der Anonymisierung abgehender Anrufe die Identität Deines Callcenters verbergen. Das kann Teil der Markenstrategie sein. Hierbei gilt natürlich zu abzuwägen, dass Rückrufmöglichkeiten verwehrt werden und gegebenenfalls eine größere Zurückhaltung zum Annehmen des Anrufs entsteht.

Dein In­ter­es­se wur­de ge­weckt?

Michael und Markus beraten Dich gerne umfangreicher zu den Funktionen unserer Callcenter Software. Füll’ einfach das Kontaktformular aus.

 

Weitere Funktionen unserer Callcenter Software

Allgemeine Funktionen

Agent Management

Ansagen

Anrufsteuerung & -verteilung

Schnittstellen

Statistiken

Qualitätsmanagement

Wissen für Dein Callcenter

  • Agent telefoniert mit ACD-Anlage

    11 Fehler im Call Center Management

    Die Leitung eines Contact Centers ist eine große Aufgabe. Du befindest Dich in einer schnelllebigen…

  • Telefonierende Frau mit Laptop

    Warum es sich CX nicht leisten kann, den Sprachkanal aufzugeben

    Seit Jahren hören wir, dass das Telefon den Weg der Wählscheibe geht. Doch trotz des…

  • Echtzeit- vs. Post-Call-Analyse in Contact Centern

    Contact Center stehen an vorderster Front der Kundenkommunikation, sodass die Datenanalyse ein wesentlicher Bestandteil zur…

  • Kundenzufriedenheitsbefragungen: 32 essenzielle Fragen für einen tieferen Einblick in Service Excellence

    Umfragen im Kundenservice sind ein mächtiges Instrument, um Erkenntnisse direkt von Deinen Kunden zu gewinnen.

  • self service tools

    Die Revolution im Contact Center: Gesprächsanalyse und Künstliche Intelligenz im Contact Center

    In unserer dynamischen Welt des Kundenservice ist die Analyse von Gesprächsaufzeichnungen im Contact Center von…